en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2014
Left Behind
Oh mein "Gott"
Michael ist enttäuscht von Left Behind
Was war das denn? Wie können sich 110 Minuten so lang und unspektakulär anfühlen? Bis endlich das eintritt, worauf eigentlich jeder wartet, wird einem die Ursache aber mal sowas von penetrant vorgehalten, als würde einer einem das Drehbuch pausenlos ins Gesicht schlagen.

Die Figur von Nicolas Cage bietet ihm nicht einmal Fläche für Overacting und wirklich jede Person ist so stereotypisch abgebildet, dass ich die Passagiere vorher im Bingo-Style hätte raten können. Zugegeben, man ist so betäubt von dem langen Vorgelaber, dass der Moment in dem "es" passiert ganz passabel rüber kommt.

Das war es dann aber auch schon. Zu dem miesen Drehbuch und den unterklassigen Nebendarstellern gesellen sich natürlich auch noch Effekte, die jeden jubeln lassen, der geistig in den 80ern verwurzelt ist. Maximal.

Nein, an diesem Film gibt es leider kaum positive Punkte ausfindig zu machen und ich kann nur hoffen, dass das Buch "Finale" deutlich spannender ist als dieser pseudobiblische Kram.
3
0
Film
2014
Left Behind
0
0
3
IMDB
3.1 von 10
Genre
Drama, Fantasy, Action, Thriller, Science Fiction
Länge
110 Minuten
Handlung
Rayford Steele ist ein erfahrener Pilot, doch auch er kann die Maschine nicht mehr steuern, als es bei einem scheinbaren Routineflug zu ausgeprägten Turbulenzen kommt. Mit großer Not bekommt er das Flugzeug in den Griff, doch auf dem Boden ist derweil die Hölle losgebrochen: Ein infernalisches Erdbeben stürzt die Erde in Dunkelheit und die Menschen verfallen in grenzenlose Panik.
Regisseur
Vic Armstrong
Besetzung
Nicolas Cage als Rayford Steele
Chad Michael Murray als Buck Williams
Lea Thompson als Irene Steele
Nicky Whelan als Hattie Durham
Martin Klebba als Melvin Weir
Quinton Aaron als Simon
Jordin Sparks als Shasta Carvell