en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2012
End of Watch
Mit Herz und Glatze
Michael ist begeistert von End of Watch
Blöde Überschrift. Egal. End of Watch ist eine rustikale, aufwühlende Doku über den Alltag zweier Cops in den schlimmsten Vierteln L.A.'s. Was vom klang her furchtbar heroisches vermuten lässt wird von seinen beiden Darstellern mit unglaublich viel Charme und Authentizität verneint.

Das hier ist mit Sicherheit kein Leathal Weapon oder Fast & Furious. Dieser Film hier hat Hirn und streut seine Spannungsmomente sehr bedacht und dezent. Trotzdem ist man gefesselt. Vor allem dank Jake Gyllenhaal und Michael Pena, der endlich mal zeigen darf, was in ihm steckt.

Der Zuschauer fiebert über die gesammte Filmlänge mit den beiden Cops, die er kennen- und schätzen gelernt hat. Auch wenn sich ankündigt, dass sie auf eine unausweichliche Katastrophe zusteuern. Klasse!
2
0
Film
2012
End of Watch
7
4
1
IMDB
7.7 von 10
Genre
Drama, Crime, Thriller
Länge
109 Minuten
Handlung
Der Bezirk South Central in L.A. ist für Cops ein gefährliches Pflaster. Wer hier als Gesetzeshüter den Kampf gegen den alltäglichen Wahnsinn aus Hass und Gewalt aufnimmt, muss aus einem harten Holz geschnitzt sein. So wie Officer Brian Taylor und Officer Mike Zavala. Die beiden Polizisten sind nicht nur langjährige Kollegen, sondern auch beste Freunde.
Regisseur
David Ayer
Besetzung
Jake Gyllenhaal als Brian Taylor
Michael Peña als Mike Zavala
Natalie Martinez als Gabby
Anna Kendrick als Janet
David Harbour als Van Hauser
Frank Grillo als Sarge
America Ferrera als Officer Orozco