en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2014
300: Rise of an Empire
"Das...ist...NICHT...SPARTA!"
Michael findet 300: Rise of an Empire okay
Noch immer sind die bildgewaltigen Szenen visuell beeindruckend. Insgesamt bleibt der Film seinem Stil treu. Leider sind Off-Ton und Erzähler nicht mehr so wichtig und Sullivan Stapleton kann Gerard Butler nicht ersetzen.

Hinzu kommt eine eigentlich talentierte Eva Green, die ihrer völlig überzeichneten Figur einen nervigen Porn-Flair verpasst. Alles ist moralisch noch ein wenig provokanter als in Teil 1.

Trotz der noch immer beeindruckenden Ästhetik ist 300: Rise of an Empire kein Sequel, dass ich mir mehrmals angucken muss. Dann lieber wieder Sparta.

(Mehr Filmkritiken von mir gibts auf derfilmtipp.de)
0
0
Film
2014
300: Rise of an Empire
6
16
7
IMDB
6.2 von 10
Genre
Drama, Fantasy, Action, War
Länge
102 Minuten
Handlung
Griechenland, 490 vor Christus. Während Spartas König Leonidas mit 300 Kriegern an den Thermopylen kämpft, stemmt sich Athens Feldherr Themistokles zur See gegen die Übermacht der persischen Invasoren.
Regisseur
Noam Murro
Besetzung
Sullivan Stapleton als Themistocles
Eva Green als Artemisia
Lena Headey als Queen Gorgo
Callan Mulvey als Scylias
David Wenham als Dillios
Rodrigo Santoro als Xerxes
Jack O'Connell als Calisto