en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2014
The Signal
Drei in einem-Overload
Heiko findet The Signal okay
Der Indie-Low Budget-Sci Fi-Film vereint irgendwie drei Filme in einem. Ein Road Trip mit leichtem Beziehungsdrama, spröde anmutende Science Fiction die von ihrer Stimmung grob an THE ANDROMEDA STRAIN erinnert und gegen Ende kommt auch noch ein wenig Action. Das Zueinanderfinden der beiden Protagonisten während der für sie erschreckenden "Tour de Force" und der Zusammenhalt in schweren Situationen - hier durch den phantastischen Aspekt dargestellt - wird von THE SIGNAL nett in den Hintergrund gestopft. Seine Sprunghaftigkeit zwischen den angesprochenen Teilen ist manchmal etwas grob; der doppelte Twist gegen Ende ist "mindblowing" aber auch etwas zu viel des Guten. Trotzdem kann man sich als aufgeschlossener Seher den Film mal anschauen.

Vollständiges Review: http://allesglotzer.blogspot.de/2016/07/the-signal.html
100 Krittiqs
3
1
Seh ich auch so
Film
2014
The Signal
1
5
1
IMDB
6.1 von 10
Genre
Thriller, Science Fiction
Länge
95 Minuten
Handlung
Die begeisterten Hacker Nick und Jonah sind gerade in ihrem ersten Jahr auf dem MIT, als sie eine Fehde mit dem verfeindeten Hacker Nomad gemeinsam mit Nicks Freundin Hailey knapp 300 Kilometer landeinwärts führt: mitten in eine Wüste. Nach einer verstörenden Begegnung mit Nomad wachen sie plötzlich in einem mysteriösen Forschungslabor auf.
Regisseur
William Eubank
Besetzung
Brenton Thwaites als Nic Eastman
Laurence Fishburne als Dr. Wallace Damon
Olivia Cooke als Haley Peterson
Lin Shaye als Mirabelle
Beau Knapp als Jonah Breck
Robert Longstreet als James