en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2013
Can A Song Save Your Life?
Ode an New York
Franziska ist begeistert von Can A Song Save Your Life?
Obwohl das Ende recht kitschig ist, hat mich CAN A SONG SAVE YOUR LIFE? wirklich begeistert. Zum einen fängt er den Flair von New York ein, porträtiert die Stadt als Schmelztiegel aller Couleur und geht auch mal an Orte, die weniger glamourös sind, als man das üblicherweise in New York-Filmen sieht. Dann ist da noch der sympathische Cast. Ich könnte Mark Ruffalo stundenlang zusehen, wie er begeistert vor der Band herumspringt und während der Aufnahmen Regieabweisungen gibt. Und Keira Knightley verzaubert mit ihrer Stimme, obwohl man merkt das sie keine Profisängerin ist. In den Nebenrollen sind James Corden, Adam Levine (Maroon 5) und Catherine Keener zu sehen. Der Soundtrack ist großartig und unterstreicht perfekt die Filmhandlung. Die Arbeit eines Musiklabels und die Schwierigkeit von der Musik zu leben, werden glaubhaft und realistisch dargestellt.

Der Film macht automatisch gute Laune und eignet sich daher besonders für verregnete Herbsttage bzw. Zuschauer, die grade eine harte Zeit durchmachen. Abzüge in der B-Note gibt es noch für die "englische Eindeutschung" des Filmtitels BEGIN AGAIN.

5/6

Weitere Filmkritiken gibt's in meinem Blog filmkompass.wordpress.com und auf facebook.com/filmkompass.
6
0
Film
2013
Can A Song Save Your Life?
4
4
0
IMDB
7.4 von 10
Genre
Comedy, Romance, Drama, Music
Länge
104 Minuten
Handlung
Die junge Musikerin Greta sucht in New York ihr Glück. Während sie an ihrer Musikkarriere arbeitet, verlässt sie ihr langjähriger Freund wegen einer erfolgversprechenden Solo-Karriere als Musiker. Für Gretta bricht eine Welt zusammen, bis sie ein Musikproduzent entdeckt.
Regisseur
John Carney
Besetzung
Mark Ruffalo als Dan
Keira Knightley als Gretta
Adam Levine als Dave
Hailee Steinfeld als Violet
Catherine Keener als Miriam
James Corden als Steve
Mos Def als Saul