en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2015
Kung Fury
Ist das Kunst oder kann das weg?
Franziska findet Kung Fury okay
Viel gehört habe ich schon von David Sandbergs Kurzfilm. Gesehen habe ich ihn erst jetzt. Die unbändige Begeisterung kann ich nur bedingt teilen.

Die Story ist unlogisch und inkonsistent. Einem einheitlichen Genre lässt sich der Film auch nicht ganz zuordnen. Dennoch hat der Film irgendeine Art Charme, die schwer zu erklären ist. Vielleicht ist es diese völlig abgedrehte Story, die keinen Sinn macht, aber doch irgendwie gute Laune. Trotz schlechter Special Effects und zweitklassigem Schauspiel - irgendwas hat's. Ein zweites Mal würde ich mir den Film nicht nochmal ansehen, aber die 30 Minuten waren jetzt auch keine komplette Zeitverschwendung.

Am besten sollte man sich den Film mal ansehen und dann selbst entscheiden: Ist das Kunst oder kann das weg?

4/6

Weitere Filmkritiken gibt's in meinem Blog filmkompass.wordpress.com und auf facebook.com/filmkompass.
5
3
Ich stimme Dir in keinem Punkt zu, aber finde es schön, wie sehr Deine differenzierte Kurzkritik das Polarisieringspotential zusammenfasst. Kung Fury ist doch von der bewusst suboptimalen Optik bis zum Synthie-Score das Destillat der 80er-Trash-Actioner nach Cannon-Schema. Skurril, abgedroschen, krude inszeniert, aber am Ende nur für einen winzigen Bruchteil der Zuschauer genießbar :)
Finde ich schön, dass ich auch mal einen widersprechenden Kommentar bekomme. Ist hier ja meistens eher so "Schöne Kritik. Hast Recht. Mach weiter so." :) (Ich mach weiter, egal, ob mir wer auf die Schulter klopft oder nicht.)
Ist eigentlich auch schöner so. Muss ja was anderes geben, außer Lobhuddelei und Bashing ?
Film
2015
Kung Fury
6
2
0
IMDB
8.1 von 10
Genre
Short, Comedy, Action
Länge
30 Minuten
Handlung
Der Kung Fu Meister Kung Führer, besser bekannt als Adolf Hitler hat einen guten Freund von Kung Furt ermordet. Kung Furt reist in der Zeit zurück um den Kung Führer ein für alle Mal auszuschalten und somit auch das Nazi-Regime.
Regisseur
David Sandberg
Besetzung
Helene Ahlson als Katana
David Sandberg als Kung Fury
Per-Henrik Arvidius als Chief
Andreas Cahling als Thor
Jorma Taccone als Hitler / Kung Führer