en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2009
Harry Brown
Caine gegen die Droogs
Franziska ist begeistert von Harry Brown
Wenn man einen rächenden Rentner in einem Spielfilmdebüt besetzen muss, denkt man sicher nicht zuerst an Michael Caine. Dennoch hat Daniel Barber mit eben diesem Michael Caine total ins Schwarze getroffen, denn Barbers Debüt verlangt nach einem erfahrenen Schauspieler, der nuanciert spielen kann.

HARRY BROWN ist mehr ein Drama als ein knallharter Actionfilm. Der Soundtrack ist leise und subtil - genau wie der Hauptprotagonist. Brown ist oft ein stiller Beobachter, dessen Gedanken man aus seinem Gesicht ablesen muss. Es wirkt manchmal schon unfreiwillig komisch, wenn Caine mit einer Waffe herumwedelt. Aber gerade das macht seine Rolle dann doch irgendwo liebenswert und sympathisch. Kleinere Logiklöcher und Längen kann man angesichts der Story und des Castes verkraften.

Wer Filme wie GRAN TORINO oder THE ORDER OF DISAPPEARANCE mag, wird HARRY BROWN lieben.

5/6

Mehr Infos zu diesem Film und weitere Filmkritiken gibt's in meinem Blog filmkompass.wordpress.com und auf facebook.com/filmkompass.
4
0
Film
2009
Harry Brown
2
1
0
IMDB
7.2 von 10
Genre
Drama, Action, Crime, Thriller
Länge
103 Minuten
Handlung
Wer nichts mehr zu verlieren hat und dazu eine Riesenwut im Bauch, kann sehr, sehr gefährlich werden. Harry Brown ist Witwer und sein einziger Freund wird von einer Gang brutal erschlagen. Ihm ist nichts geblieben. Und deshalb räumt er jetzt auf.
Regisseur
Daniel Barber
Besetzung
Michael Caine als Harry Brown
Emily Mortimer als D.I. Alice Frampton
Iain Glen als S.I. Childs
Lee Oakes als Dean Saunders
Liam Cunningham als Sid Rourke
Sean Harris als Stretch
Charlie Creed-Miles als D.S. Terry Hicock