en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2014
Honeymoon
Flitterwochen des Grauens
Heiko ist begeistert von Honeymoon
Als junges und frisch verheiratetes Paar sollte man eigentlich die Flitterwochen genießen. Bea und Paul haben dazu allerdings nicht groß die Möglichkeit. Nachdem in einer der ersten Nächten in der abgelegenen Hütte ein Lichtkegel in diese scheint, findet Paul seine junge Braut wenig später nackt und verwirrt im Wald. Von da an geht es mit der romantischen Stimmung bergab. Zumal sich Bea immer seltsamer benimmt.

Leigh Staniak serviert in ihrem Kinodebüt einen interessanten Film, reduziert auf das Wesentliche, der innerhalb seiner Genregrenzen diese auslotet und mehr als nur mysteriösen "Hüttenzauber" bieten möchte. Mimisch stark dargestellt windet er sich metaphorisch in verschiedene Richtungen, wie man das Geschehen zwischen dem verheirateten Paar deuten könnte. Grob kontraproduktiv dafür sind allerdings die anfänglichen mysteriösen Vorkommnisse. Erfahrene Seher können schnell ahnen, in welche Richtung der Film geht.

Trotzdem: Honeymoon vermag zu fesseln, zeigt auch vor Einhalt des Grauens leichte Spannungen zwischen dem Paar, welche durch und mit der restlichen Handlung Raum für Interpretation lässt. Auch wenn der Film gegen Ende konkreter in seine phantastische Bahn driftet, ohne komplett abzudriften. Man streift trotz aller Zurückhaltung in der Darstellung - abgesehen von gut getimten Effekten - irgendwo auch leicht den Bodyhorror eines David Cronenbergs.

Seien wir doch ehrlich: wenn ein Film es trotz schnell zu entlarvender Richtung in die er möchte, gut fesseln kann und immer interessant bleibt, hat er doch schon viel auf der Habenseite verbucht. Gerade deswegen ist Honeymoon eine Entdeckung und einen Blick wert.
100 Krittiqs
0
1
Kenne ich gar nicht! Klingt aber interessant...
Film
2014
Honeymoon
1
2
1
IMDB
5.6 von 10
Genre
Romance, Horror, Thriller, Mystery
Länge
87 Minuten
Handlung
Paul und Bea sind frisch verheiratet. In ihren Flitterwochen reisen sie zu einem abgeschiedenen See auf dem Land, wo sie ein paar romantische Tage zu zweit erwarten sollen, in denen sie den Stress der Hochzeit hinter sich lassen. Kurz nach ihrer Ankunft entdeckt Paul jedoch, dass Bea allein und disorientiert durch die nächtlichen Wälder wandert.
Regisseur
Leigh Janiak
Besetzung
Rose Leslie als Bea
Harry Treadaway als Paul
Ben Huber als Will
Hanna Brown als Annie