en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
1989
Bride of Re-Animator
Untote Braut, die dich umhaut
Heiko ist begeistert von Bride of Re-Animator
Nicht nur der Name des Films alleine ist schon eine Anlehnung an die klassichen Gothic-Horrorfilme von Universal wie z. B. BRIDE OF FRANKENSTEIN. Diesen Weg beschreitet die Fortsetzung von RE-ANIMATOR mit einer schönen Ausstattung und Atmosphäre, welche die damalige Kunst des Horrors mit dem der Gegenwart verbindet. Die famosen Effekte tragen dazu noch bei, um Herbert West und Dan Cain beim Kampf gegen den Tod und der Erschaffung von neuem Leben zu begleiten. BRIDE OF RE-ANIMATOR ist dabei spürbar auf den wieder klasse aufspielenden Jeffrey Combs als zwischen Genie und Wahnsinn schwankenden Wissenschaftler zugeschnitten. Es macht nichts. Der Film erscheint sogar noch ein ganz kleines Stück besser als der Vorgänger. Das abgedrehte Finale mag manchem zu überdreht sein, lässt hier allerdings nochmal etwas Lovecraft'schen Geist aufleben. Ansonsten ist BRIDE OF RE-ANIMATOR eine kompakte und äußerst sehenswerte Verbeugung vor dem klassischen Horrorfi
100 Krittiqs
4
0
Film
1989
Bride of Re-Animator
2
0
0
IMDB
6.2 von 10
Genre
Comedy, Horror, Science Fiction
Länge
96 Minuten
Handlung
Dr. Herbert West und Dan Cain kehren aus Vietnam zurück und ziehen zusammen in ein Haus. Während West seine Experimente fortsetzt und Körperteile beliebig zusammengesetzt reanimiert, kann Dan den Verlust der Verlobten Megan trotz seiner neuen Freundin Francesca nicht überwinden. Er schließt sich West an, als dieser um das Herz Megans eine neue Frau zusammensetzt.
Regisseur
Brian Yuzna
Besetzung
Jeffrey Combs als Dr. Herbert West
Bruce Abbott als Dr. Dan Cain
Claude Earl Jones als Lt. Leslie Chapham
Fabiana Udenio als Francesca Danelli
David Gale als Doctor Carl Hill
Kathleen Kinmont als Gloria
Mel Stewart als Dr. Graves