en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2016
Florence Foster Jenkins
Die schlechteste Sängerin der Welt
Franziska ist begeistert von Florence Foster Jenkins
Stephen Frears Biopic über die vermutlich schlechteste Opernsängerin der Welt ist genauso lustig wie es der Trailer bereits vermuten lässt. Abermals zeigt der Regisseur und Biopic-Experte Frears (THE QUEEN) sein Händchen für interessante Persönlichkeiten und historische Stoffe. Im Vergleich zu anderen Biopics legt FLORENCE FOSTER JENKINS auch mehr Wert auf Wahrheit und Authentizität. Das Setdesign und die Kostüme sind ein absoluter Hingucker. Man merkt zu keinem Zeitpunkt, dass der Film hauptsächlich in London und Liverpool gedreht wurde, obwohl die Handlung im New York der 40er Jahre spielt.

Insbesondere der Schluss gerät dann doch etwas zu gefühlsduselig und auch etwas übertrieben. Ein bißchen weniger Pathos und Dramatik hätten den Film besser ausklingen lassen.

Es steht außer Frage, dass eine andere Schauspielerin als Meryl Streep die Rolle weder schauspielerisch noch gesanglich so gut und nuanciert hätte spielen können. Besser geht es einfach nicht. Doch auch Hugh Grant und Simon Helberg, die mit Streep allesamt für einen Golden Globe nominiert waren, sind überraschend gut. Helberg, den die meisten aus THE BIG BANG THEORY kennen werden, ist ein guter Pianist und spielt alle Stücke selbst. Seine meist treudoofen, überraschten Gesichtsentgleisungen sind genauso unterhaltsam wie Streeps schiefer Gesang.

Auch Hugh Grant, der eigentlich der Schauspielerei den Rücken zugekehrt hat und nur zurückkehrte, weil ihn Frears persönlich darum bat, zeigt hier, dass er mehr kann als nur den Comic Relief in einer Liebeskomödie darzustellen. Auch wenn man sieht, dass Grant nicht der geborene Tänzer ist, meistert er seine Tanzszene wirklich gut. Zudem ist seine Figur – wie auch der restliche Cast – sehr vielschichtig.

5/6 bzw. 8/10
2
0
Film
2016
Florence Foster Jenkins
1
0
0
IMDB
7.2 von 10
Genre
Comedy, Drama, Biography
Länge
110 Minuten
Handlung
The story of Florence Foster Jenkins, a New York heiress, who dreamed of becoming an opera singer, despite having a terrible singing voice.
Regisseur
Stephen Frears
Besetzung
Meryl Streep als Florence Foster Jenkins
Hugh Grant als St. Clair Bayfield
Rebecca Ferguson als Kathleen
Simon Helberg als Cosme McMoon
Nina Arianda als Agnes Stark
John Kavanagh als Arturo Toscanini
Josh O'Connor als Donaghy