en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2015
Alles steht Kopf
Quietschbuntes Vergnügen
Heiko ist begeistert von Alles steht Kopf
Ach Pixar. Habt ihr auch schon mal schlechte Filme gemacht? Hinter der quietschbunten Fassade steckt ein hübscher erwachsener Umgang mit der kindlichen/menschlichen Gefühlswelt. "Alles steht Kopf" ist manches Mal vielleicht ein wenig zu aufgedreht, aber er kann mit so vielen fantasiereichen Ideen das Herz erweichen, das man dies gern in Kauf nimmt.
100 Krittiqs
3
0
Film
2015
Alles steht Kopf
33
3
0
IMDB
8.3 von 10
Genre
Animation, Comedy, Family
Länge
94 Minuten
Handlung
Die elfjährige Riley wird plötzlich aus ihrem bisherigen Leben im mittleren Westen gerissen, als ihr Vater einen neuen Job annimmt. Diese berufliche Veränderung bringt die Familie nach San Francisco und die Gefühle der Tochter ganz schön durcheinander. Wie alle Menschen wird auch Riley von ihren Emotionen geleitet: Freude (Stimme: Amy Poehler), Angst (Bill Hader), Wut (Lewis Black), Ekel (Mindy Kaling) und Traurigkeit (Phyllis Smith) leben im Kontrollzentrum von Rileys Verstand, von wo aus sie dem jungen Mädchen Ratschläge erteilen und ihr zur Seite stehen. Doch nach dem Umzug haben Riley und ihre Gefühle Probleme mit dem Leben in der fremden Stadt und es geht turbulent zu in der innerlichen Kommandozentrale ihrer Emotionen. Obwohl Freude versucht, positiv zu bleiben, kriegen sich die Gefühle darüber in die Köpfe, wie sie Riley am besten durch den veränderten Alltag in der neuen Stadt, dem neuen Haus und der neuen Schule navigieren.
Regisseur
Pete Docter, Ronaldo Del Carmen
Besetzung
Amy Poehler als Joy
Mindy Kaling als Disgust
Bill Hader als Fear
Phyllis Smith als Sadness
Bill Hader als Fear