en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
1970
Hatchet for the Honeymoon
Prächtig, trotz einiger Macken
Heiko ist begeistert von Hatchet for the Honeymoon
Zu Beginn der Hochphase der Gialli, im Jahre 1970, schuf Mario Bava einen Film, der weit weg von den typischen Formeln des Genres ist. Einen Grundzug übernimmt er: Das Trauma, dass für die Morde im Film verantwortlich ist, liegt im Vergessen. Ergründet wird es weniger vom Polizisten, der hier eine Nebenfigur ist, sondern vom Mörder selbst. HATCHET FOR A HONEYMOON ist ein pulpiges Psychodrama mit zurückhaltender Fotografie, die doch einige sehr hübsche Einstellungen bietet. Thrill und Suspense sind nebensächlich, leider auch deswegen, weil Bava nie der allerbeste Geschichtenerzähler war. Der Kniff, plötzlich zu übernatürlichem zu wechseln, mag für manchen zu abgehoben sein. IMO rettet dies HATCHET... vor dem gleiten in narrative Redundanz und Langeweile. Es ist eben auch immer das leichte "Over The Top"-Feeling der Geschichten einiger Gialli, welches dieses Genre so lebenswert machen. Außerdem ist Stephen Forsyth als John Harrington eine suboptimale Wahl für die Hauptrolle. Sein gutaussehendes Äußeres und sein nicht sehr feines Minenspiel sorgen für eine passende, aalglatte Erscheinung der Figur und dessen emotionale Unsicherheit. Leider fehlt ihm damit einfach die Fähigkeit, seine Figur nuancierter darzustellen. Dafür leisten vor allem die Pasolini-Muse Laura Betti und Dagmar Lassander mimisch mehr. Vor allem Betti gibt die verhasste Ehegattin sehr gut. Trotzdem ist HATCHET FOR THE HONEYMOON ein sehr guter Film, gerade wegen des etwas abgehoben und erscheinenden Weg, den er erzählerisch geht.
100 Krittiqs
1
0
Film
1970
Hatchet for the Honeymoon
1
0
0
IMDB
6.4 von 10
Genre
Horror, Thriller, Foreign
Länge
83 Minuten
Handlung
A madman haunted by the ghost of his ex-wife carves a corpse-laden trail.
Regisseur
Mario Bava
Besetzung
Stephen Forsyth als John Harrington
Dagmar Lassander als Helen Wood
Laura Betti als Mildred Harrington
Jesús Puente als Inspector Russell
Femi Benussi als Alice Norton
Antonia Mas als Louise
Luciano Pigozzi als Vences