en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2013
Von Menschen und Pferden
Pferdemorde und Menschenliebe
Franziska findet Von Menschen und Pferden okay
Das isländische Kino ist voller Skurrilitäten. Zumindest sind es die isländischen Filme, die es hierzulande in die Kinos schaffen. VON MENSCHEN UND PFERDEN erzählt die Geschichte von mehreren Pferden und ihren Reitern. Die Menschen leben in der isländischen Einöde und beäugen sich neugierig mit dem Fernglas.

Die Paradoxie der meisten Situationen entsteht aus Missverständnissen (z.B. Sprachprobleme), aber auch durch den Widerspruch aus Abgeschiedenheit mit gleichzeitiger Überwachung. In diesem abgeschlossenen Kosmos wissen einfach alle alles. Es wird vergleichsweise wenig gesprochen (das Drehbuch bestand aus 20 Seiten). Viel passiert über Mimik und Gestik.

Der Film ist auch offensichtlich für das Kino gemacht. Schön durchkomponiert sind die Bilder, die isländische Landschaft wird gut in Szene gesetzt. Oft ist der Film reichlich absurd, wenn etwa mit einem Schweizer Taschenmesser ein Pferd zerteilt wird oder der Hengst die Stute besteigt, obwohl der Reiter noch auf ihr sitzt.

Ich habe eine große Schlusspointe erwartet, aber der Film endet einfach abrupt und hinterlässt eigentlich mehr Fragezeichen als Antworten.

3.5/6

Weitere Filmkritiken gibt's auf meinem Blog filmkompass.wordpress.com und auf facebook.com/filmkompass.
2
0
Film
2013
Von Menschen und Pferden
1
1
0
IMDB
6.9 von 10
Genre
Comedy, Romance, Drama
Länge
81 Minuten
Handlung
In einem abgelegenen Tal in Island beobachten Nachbarn einander, als wäre Intimität die wertloseste Nebensache der Welt. Der erste offizielle Besuch von Kolbeinn bei der jungen Witwe Solveig wird folglich streng überwacht - aus Distanz und mit entsprechend vielen Ferngläsern. Solveigs Hengst Brúnn und Kolbeinns Stute Grána interessiert das wenig. Unter Beobachtung aller kommen die Isländer-Pferde zu genau der Sache, an die die frisch Verliebten kaum wagen zu denken.
Regisseur
Benedikt Erlingsson
Besetzung
Ingvar Eggert Sigurðsson
Charlotte Bøving
Helgi Björnsson
Sigríður María Egilsdóttir