en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2016
Zoomania
Putzig, aber mit Luft nach oben
Sophie ist begeistert von Zoomania
Wie auch in unserer Menschenwelt bedeutet die gesetzliche Gleichstellung aller Geschlechter und Ethnien noch lange nicht, dass jede_r dieselben Chancen hat, das eigene Leben frei zu gestalten. Die kleine Häsin Judy beispielsweise wird für ihren Traum, Polizistin zu werden, von ihrem Umfeld nur müde belächelt. Es gibt doch gar keine Hasen in der Polizei, sagen die anderen. Daraus kann Judy nur eines folgern: „Dann bin ich halt die erste!“

Damit ist Judy eine der emanzipiertesten Heldinnen, die Disney jemals hervorgebracht hat. Sie ist ehrgeizig und fest entschlossen, ihre Träume Realität werden zu lassen. Die Polizeischule schließt sie mit Auszeichnung ab und statt auf einen Prinzen zu warten, möchte sie die Welt verbessern.

Aber ganz so vorbildlich, wie es zunächst scheint, ist Zoomania dann doch nicht. Wie so oft täuscht die starke Frauen*figur über eine Marginalisierung der weiblichen* Spezies hinweg: Nahezu alle Tiere, auf die Judy im Zuge ihrer Ermittlungen trifft, sind männlich* – Zeugen wie Täter. Bis auf die Assistentin des Bürgermeisters, das Schaf Bellwether, bleiben die weiblichen* Figuren zudem sehr eindimensional und stereotyp.

Gerne würde ich Zoomania ausschließlich positiv beschreiben, denn seit langem habe ich mich im Kino nicht mehr so unterhalten gefühlt, wie in diesem Disney-Streifen. Die Lachtränen rollten in Bächen und allein beim Anblick der Hauptfigur wurde mir warm ums Herz. Doch sehe ich mich als feministische Filmkritikerin in der Verantwortung, über dieses subjektive Erleben hinauszugehen, so dass ich Zoomania trotz aller Begeisterung das Prädikat „emanzipatorisch wertvoll“ leider nicht verleihen kann.

Lest die ganze krittiq auf www.filmloewin.de
17 Krittiqs
1
0
Film
2016
Zoomania
31
3
2
IMDB
8.1 von 10
Genre
Animation, Comedy, Action, Family, Adventure
Länge
108 Minuten
Handlung
Zoomania, eine gigantische Stadt voller Möglichkeiten: Hier leben die unterschiedlichsten Tierarten Seite an Seite, sei es in Sahara-Wolkenkratzern oder Iglu-Appartements. Für jede Vorliebe findet sich der passende Wohnraum. Mitten in den Trubel dieser Großstadt wird die junge Polizistin Judy Hopps versetzt, die hofft, nun endlich einmal einen großen Fall lösen zu dürfen.
Regisseur
Byron Howard, Rich Moore, Jared Bush
Besetzung
Ginnifer Goodwin als Lieutenant Judy Hopps (voix)
Jason Bateman als Nick Wilde (voix)
Shakira als Gazelle (voix)
Idris Elba als Chief Bogo (voix)
Octavia Spencer als Mme Otterson