en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
1982
Conan, der Barbar
Zäh ist das Barbarenleben...
Heiko findet Conan, der Barbar okay
...und in gewisser Weise auch der Film. John Milius verzichtet auf einen herkömmlichen Spannungsbogen und schustert mit Co-Autor Oliver Stone bestes 80er Jahre-Testosteron-Kino. Man durchwandert das harte Leben eines geborenen Barbarenkönigs, das ganze ist episodisch aufgebaut und kann über die ganze Zeit vor allem durch seine dichte Atmosphäre und seine Ausstattung punkten. Der Film ist natürlich in die Jahre gekommen, ist aber schön nostalgisch gealtert. Vor allem, wenn man auf solchen Krempel aus den 80ern steht. Geht heute noch recht okay, wenn man sich (ohne Schwert) durch den Film kämpfen möchte.
100 Krittiqs
1
0
Film
1982
Conan, der Barbar
1
2
0
IMDB
6.9 von 10
Genre
Fantasy, Action, Adventure
Länge
129 Minuten
Handlung
Gegen Ende der Bronzezeit muss der junge Conan mit ansehen, wie die Bewohner seines Dorfes und seine Eltern von Thulsa Doom getötet werden. Er selbst wird zum Sklaven und wächst durch harte Arbeit und einen unbändigen Ehrgeiz zu einem Muskelmann heran, während andere vor Erschöpfung sterben.
Regisseur
John Milius
Besetzung
Arnold Schwarzenegger als Conan
James Earl Jones als Thulsa Doom
Max von Sydow als King Osric
Sandahl Bergman als Valeria
Cassandra Gava als The Witch
Ben Davidson als Rexor
Gerry Lopez als Subotai