en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2015
Cinderella
Klassischer Märchensexismus
Sophie findet Cinderella okay
Ich bedaure, dies sagen zu müssen, weil Kenneth Branagh einen ausgesprochen gelungenen und liebevoll inszenierten Märchenfilm geschaffen hat, aber Cinderella gehört auch in dieser Version zu jenen Erzählungen, die Mädchen von Kind an beibringen, sich den patriarchalen Strukturen ihrer Gesellschaft zu beugen, lieber schön als klug, lieber charmant als aufmüpfig zu sein und statt ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, auf die Ankunft ihres Prinzen zu warten.

In einer idealen Welt, könnte ich mich an dieser Geschichte trotzdem erfreuen, weil sie romantisch ist, uns berührt und das gute Gefühl hinterlässt, dass auch unser Leben trotz aller Hürden ein Happy End haben kann. In einer idealen Welt aber gäbe es neben den Märchenfilmen auch andere Vorbilder für Mädchen und Frauen, die eine Wahl ermöglichen, eine Alternative darstellen und uns nicht auf eine einzige Rolle festlegen.

Aber wir leben nicht in einer idealen Welt. Und deshalb bleibt es bestehen: das Cinderella-Problem.

Lest die ganze krittiq zum Film auf www.filmloewin.de
17 Krittiqs
1
0
Film
2015
Cinderella
6
2
0
IMDB
7 von 10
Genre
Drama, Family, Adventure
Länge
112 Minuten
Handlung
Die junge Ella lebt im Haus ihres Vaters, eines Händlers, deren Mutter tragischerweise verstorben ist. Sie liebt ihren Vater und begrüßt auch die baldige Hochzeit mit Lady Tremaine, die zwei Mädchen mit ins Haus bringt. Doch dann stirbt Ellas Vater ebenso plötzlich und von da an wandeln sich Stiefmutter und Stiefschwestern. Von nun an muss sie putzen und wird nur noch mit schlechten Worten bedacht, die herablassende Änderung ihres Namens in Cinderella fällt dabei fast nicht mehr ins Gewicht. Ella beginnt langsam, aber sicher die Hoffnung zu verlieren, doch nie vergisst sie die Worte ihrer Mutter, Mut zu haben und stets nett zu sein. Eines Tages trifft sie auf einen Fremden im Wald, nichtsahnend, dass es sich um einen waschechten Prinzen handelt. Die erste nette Seele, die ihr seit langem begegnet und Ellas Laune ein bisschen aufzuheitern vermag. Es kommt wie es kommt: Auf eine Einladung zum Ball darf Ella auf Geheiß ihrer Stiefmutter nicht reagieren, doch wie in allen Märchen kommt von
Regisseur
Kenneth Branagh
Besetzung
Helena Bonham Carter als Fairy Godmother
Cate Blanchett als Stepmother
Hayley Atwell als Ella's Mother
Lily James als Cinderella