en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2014
The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel
Ein feministischer Western
Franziska findet The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel okay
Das Westerngenre ist seit jeher sehr männerdominiert. Zum finalen Showdown werden Frauen und Kinder gerne ins Haus geschickt. Anders ist da Daniel Barbers (Debütfilm HARRY BROWN) zweiter Film, in dessen Zentrum drei Frauen stehen, die sich gegen mordende Männer behaupten müssen. Die Figurenkonstellation ist sehr spannend, da eine der Drei eine Sklavin ist, während die anderen zwei Geschwister sind. Dennoch hat die Sklavin eine gleichberechtigte Stellung. Die ruhige Bildsprache in der ersten Hälfte wechselt in der zweiten in einen packenden Thriller. Das Setting ist erschreckend realistisch und die schauspielerische Leistung ist überzeugend.

Dennoch wirkt die Handlung manchmal zu gewollt. Leider hält sich der Film mit Nebensächlichkeiten auf anstatt den Figuren mehr Tiefe zu geben. Denn besonders die Herren spielen eher die zweite Geige und deren Motivation wird auch nicht abschließend plausibel erklärt. Dennoch ist der Ansatz eines feministischen Western bzw. einer Westerngeschichte aus Frauensicht per se löblich und auch sehenswert.


4.5/6 bzw. 7.5/10
2
0
Film
2014
The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel
0
1
0
IMDB
6 von 10
Genre
Drama, Western
Länge
95 Minuten
Handlung
Der US-amerikanische Bürgerkrieg zwischen Nord- und Südstaaten nähert sich im Jahr 1865 zwar seinem unausweichlichen Ende. Doch auch in den letzten Tagen des blutigen Konflikts regieren Gewalt und Tod: Für die willensstarke Augusta, die zusammen mit ihrer Schwester Louise und Sklavin Mad auf einem abgelegenen Anwesen auf das Kriegsende wartet, werden die letzten Tage des Kriegs zum Überlebenskampf: Zwei Deserteure der herannahenden Unions-Armee haben es auf die wehrlosen Frauen abgesehen...
Regisseur
Daniel Barber
Besetzung
Hailee Steinfeld als Louise
Sam Worthington als Moses
Brit Marling als Augusta
Muna Otaru als Mad
Nicholas Pinnock als Bill
Charles Jarman als Carriage Driver
Kyle Soller als Henry