en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2009
2012
Effekt-Apokalypse mit Fun-Faktor
Michael findet 2012 okay
Man kann nicht einen Film von Roland Emmerich gucken und erwarten, dass sich Tiefsinn mit darstellerischer Kunst paart. Nein, in Filmen wie diesem hier hat die Logik soviel verloren wie ein Veganer beim Metzger.

Vor allem sollte man sich hier von den wirklich bombastischen Effekten berauschen lassen. Dazu noch jede Menge Stereotypen aus aller Welt, lockere Sprüche und triefende Zusammenhalt-Parolen. Yeah, das ist so 90er! Dann auch noch mit John Cusack in der Hauptrolle.

Höhepunkte für mich das Frisco-Beben und Woody Harrelson auf'm Berg. Schande über mich, ich hatte meinen Spaß. Genau wie damals bei Independence Day oder Armageddon.

(Mehr Filmkritiken von mir gibts auf derfilmtipp.de)
2
3
Großartige Bilder die der Story über kleine Schwächen hinweg helfen.
Die Bilder haben mich hier mehr geflasht als z.B. bei Pacific Rim. Da war mir alles viel zu bunt und hektisch
Die Bilder haben mich hier mehr geflasht als z.B. bei Pacific Rim. Da war mir alles viel zu bunt und hektisch
Film
2009
2012
3
7
0
IMDB
5.8 von 10
Genre
Action, Science Fiction, Adventure
Länge
158 Minuten
Handlung
2012 endet nach dem Kalender der Maya ein Zeitalter und die bekannte Welt wird in einer Katastrophe untergehen. Während Experten nach einem Ausweg suchen und die US-Regierung bereits einen geheimen Plan für die Rettung eines Teils der Menschheit erstellt, sind sich normale Bürger wie Jackson Curtis der nahenden Naturkatastrophe nicht bewusst.
Regisseur
Roland Emmerich
Besetzung
John Cusack als Jackson Curtis
Amanda Peet als Kate Curtis
Chiwetel Ejiofor als Adrian Helmsley
Thandie Newton als Laura Wilson
Oliver Platt als Carl Anheuser
Thomas McCarthy als Dr. Gordon Silberman
Woody Harrelson als Charlie Frost