en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2012
El Gringo
Man man man...
Michael ist enttäuscht von El Gringo
Mir ist der Film eher zufällig vorgespielt worden. Im TV, im Anschluss an Django Unchained. Und das war ein qualitativer Quantensprung, den ich erst mal verdauen musste.

Transporter-ähnliche Kampfszenen, trashige Einblendungen, viel Blut, lockere Sprüche, hektische Schnitte, Comic-typische Vorstellungen der Figuren, etc., etc...

Der Regisseur wollte hier definitiv den kreativen Macker markieren. Zu Beginn lässt man sich noch darauf ein, doch mit jeder weiteren Szene verliert der Film seinen satirischen Schein und verkommt zum traurigen Versuch der nächste Machete, Desperados oder From Dusk Til Dawn sein zu wollen.

Ich will ehrlich sein, ich habe mir den Schwachsinn, bei dem irgendwann auch noch Christian Slater auftaucht, nicht bis zum Ende gegeben, weil es einfach keine Entwicklung gibt.

El Gringo mag ordentliche Action abliefern, spannend macht ihn das aber noch lange nicht. Und auch sonst nichts. Der Film ist mies, da helfen auch nicht die zig Kamera-Einblicke ins verschwitzte Männertraum - Dekolletee der heißblütigen Kellnerin...
1
0
Film
2012
El Gringo
0
0
1
IMDB
5.4 von 10
Genre
Drama, Action, Thriller, Adventure
Länge
98 Minuten
Handlung
Ein ruhiger Mann (Scott Adkins) mit einer rauen und blutigen Vergangenheit, überquert die Grenze nach Mexiko mit zwei Millionen US-Dollar im Gepäck und kommt nach El Fronteras. Doch er hat nicht erwartet, dass die Menschen in dem kleinen Dorf es faustdick hinter den Ohren und ausnahmslos alle es auf sein Geld abgesehen haben.
Regisseur
Eduardo Rodriguez
Besetzung
Scott Adkins als The Man
Yvette Yates als Anna
Christian Slater als Lieutenant West
Israel Islas als Culebra
Erando González als Chief Espinoza
Sofía Sisniega als Flaca
Valentin Ganev als Deputy Chief Logan