en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2010
The Fighter
Großer Sport!
Michael ist begeistert von The Fighter
Der Film ist geeignet für Leute, die in Christian Bale nicht mehr als einen gehypten Batman-Darsteller sehen. In "The Fighter" liefert er eine fantastische Leistung ab. Oscar verdient. Jeder Gesichtszug, jede Bewegung sind klasse.

Dabei möchte ich aber auch Mark Wahlberg nicht vergessen. Sein deutlich ruhigeres Spiel wirkt auf den ersten Blick etwas statisch. Versteht man seine Figur, bringt er den nach Anerkennung, Lebensinn & Harmonie suchenden, familientreuen kleinen Bruder gekonnt rüber.

Der Film ist kein reiner Boxerfilm. Vielmehr geht es in The Fighter um Selbstwahrnehmung, Anerkennung und Zusammenhalt. Das tolle Setting, die netten Gags, super Kamerafahrten und ein klasse Score runden die Sache ab.

Mehr Filme: derfilmtipp.de
4
0
Film
2010
The Fighter
2
0
0
IMDB
7.9 von 10
Genre
Sport, Drama, Biography
Länge
116 Minuten
Handlung
Micky Ward und Dicky Eklund. Zwei Brüder. Zwei Boxer. Dicky, der ältere der beiden, hat seine besten Zeiten längst hinter sich. Inzwischen ist er nur noch ein abgehalfterter Crack-Junkie. Auch Micky ist der große Durchbruch als Boxer bislang verwehrt geblieben. Sein Bruder wird als Trainer auf Grund der Drogensucht immer unzuverlässiger, und seine Mutter Alice macht ihren Job als Managerin mehr schlecht als recht.
Regisseur
David O. Russell
Besetzung
Mark Wahlberg als Micky Ward
Christian Bale als Dick "Dicky" Eklund
Amy Adams als Charlene Fleming
Melissa Leo als Alice Eklund-Ward
Mickey O'Keefe als Himself
Dendrie Taylor als Gail 'Red Dog' Eckland Carney
Jack McGee als George Ward