en

KRITTIQ IM
APP STORE

KRITTIQ IM
PLAY STORE

Film
2008
96 Hours
Bryan Mills ist Kult!
Michael ist begeistert von 96 Hours
Liam Neeson feierte mit dieser kleinen Thriller-Perle ein fulminantes Comeback. Niemand hatte mit einer solchen Intensität gerechnet, die 96 Hours letztendlich von Genre-Konkurrenten abhebt.

Diese Kompromisslosigkeit, diese Wut und diese Angst um seine Tochter fesseln. Das hohe Tempo des Films und die nicht immer ganz moralische Selbstjustiz des Bryan Mills machen Spaß und unterhalten noch immer.

Ich war jedenfalls heftig überrascht, als ich dem Geschehen zum ersten Mal folgte. Jede Menge Action und Spannung pur, leider mit Maggie Grace und Famke Janssen maximal mies in den Nebenrollen besetzt. Aber egal, der Film ist klasse!
2
0
Film
2008
96 Hours
12
2
0
IMDB
7.9 von 10
Genre
Action, Crime, Thriller
Länge
93 Minuten
Handlung
Bryan Mills hat seinen Dienst als Agent der US-Regierung quittiert, um in der Nähe seiner 17-jährigen Tochter leben zu können. Die verwöhnte Kim wohnt bei Bryans Ex-Frau und deren reichem Mann und Bryan kommt kaum an sie heran. Als Kim mit ihrer Freundin nach Paris fährt, macht sich Bryan Sorgen. Tatsächlich werden die Mädchen dort von einer albanischen Bande entführt.
Regisseur
Pierre Morel
Besetzung
Liam Neeson als Bryan
Famke Janssen als Lenore
Maggie Grace als Kim
Katie Cassidy als Amanda
Holly Valance als La chanteuse
Xander Berkeley als Stuart
Olivier Rabourdin als Jean-Claude